Rezept: Ziegenkäse-Dip mit kandiertem Speck und Datteln

Ziegenkaese-Dip

Beim Stöbern nach Leckereien für die Winterzeit bin ich auf ein tolles Rezept einer Bloggerin gestoßen, die einen Ziegenkäse-Dip mit kandiertem Speck und Datteln kombiniert und daraus eine festliche Vorspeise kreiert hat. Ich habe das Ganze für euch übersetzt.

Zutaten:

  • 6-8 Scheiben Speck (gewürfelt)
  • 2 EL gehackter frischer Rosmarin
  • 1 TL brauner Zucker
  • ca. 115 g + 1 TL Honig
  • ca. ½ TL Cayennepfeffer
  • 12 Datteln (entsteint und zerrissen)
  • ca. 280 g Ziegenkäse (zimmerwarm)
  • ca. 120 g Frischkäse (zimmerwarm)
  • 2 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • Dazu: z. B. Brot, Baguette oder Cracker

Zubereitung:

Ofen auf ca. 200 Grad Celsius vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen – Speck, Zucker, die Hälfte Rosmarin, 1 Teelöffel Honig und den Pfeffer darauf geben und vermengen. Den gewürzten Speck gleichmäßig auf dem Blech verteilen. Die Datteln darüber verteilen und alles etwa acht bis zehn Minuten backen. Der Speck sollte anschließend knusprig sein.

Ziegenkäse-Dip vorbereiten

Die Backzeit genügt, um den Ziegenkäse-Dip zuzubereiten: Hierfür Ziegenkäse, Frischkäse, Olivenöl und eine Prise Salz cremig schlagen. Dafür könnt ihr eine Küchenmaschine nehmen oder auch das Rührgerät – was ihr eben habt. Den Rest Honig, Rosmarin und Pfeffer sowie Salz nach Geschmack in einer kleinen Schlüssel vermischen.

Ziegenkäse-Dip mit kandiertem Speck und Datteln servieren

Den Ziegenkäse-Dip in eine dekorative Schüssel schütten, den kandierten Speck und die Datteln darauf verteilen und mit Rosmarinhonig beträufeln. Am besten warm servieren und direkt mit eurem Lieblingsbrot oder einem knusprigen Baguette schlemmen.

Den Ziegenkäse-Dip könnt ihr gut vorbereiten, damit es beispielsweise schneller geht, wenn Gäste kommen. Beim Essen sollte er jedoch zimmerwarm sein, deshalb rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen!

Whipped Goat Cheese with Warm Candied Bacon and Dates

Die Dame, die dieses tolle Rezept kreiert hat, lebt übrigens in Colorado in einer umgebauten Pferdescheune und räumte mit ihrem Blog bereits einige Preise ab.

Das Original-Rezept von Tieghan Gerard findet ihr im Beitrag „Whipped Goat Cheese with Warm Candied Bacon and Dates“ unter halfbakedharvest.com. Ich bedanke mich an dieser Stelle für die großartige Inspiration!

Schreibe einen Kommentar