Rezept: Spargel mit zitroniger Hollandaise als Vorspeise

Hollandaise

Hollandaise ist einfach lecker. Viele würzen sie bereits mit Zitronensaft. Um der feinen Sauce frischen Wind zu verpassen, könnt ihr ergänzend die abgeriebene Schale einer Zitrone hinzufügen und etwas Marsala – einen süßen Likörwein. Dazu gibt´s natürlich Spargel, aber als Vorspeise inszeniert!

Zutaten:

Für ca. 12 Portionen (besser Portiönchen!):

  • 12 Stangen grüner Spargel
  • 1 Prise Zucker
  • Salz

Für die Hollandaise:

  • 250 g Butter
  • 3 Eigelb
  • 1 EL Marsala
  • 1 Bio-Zitrone
  • Pfeffer & Salz (Menge nach Lust und Laune)

Zubereitung:

Spargel schälen (beim Grünen reicht das untere Drittel), holzige Enden abschneiden, Spargelstangen halbieren und etwa 10 Minuten in Wasser (inklusive Salz und Zucker) köcheln. Details dazu könnt ihr in diesem Beitrag zum Spargel-Grundrezept nachlesen.

Hollandaise zubereiten – (möglichst) schnell und einfach

Für die Hollandaise zunächst einen Teelöffel der Zitronenschale abreiben und zwei Esslöffel Saft pressen. Eigelb (die Eier sollten Zimmertemperatur haben), Marsala, Zitronenabrieb, Zitronensaft, Salz und Pfeffer mit einem Pürierstab mixen.

Dann die Butter in einem Topf schmelzen lassen, kurz aufköcheln, vom Herd nehmen und kurz abkühlen lassen. Es ist wichtig, dass die Temperatur nicht zu hoch ist – die Butter sollte nicht mehr kochen! Butter anschließend unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen gründlich in die Eiermasse rühren. Wird die Sauce nicht cremig genug, könnt ihr sie auch mit dem Handmixer oder Pürierstab pushen.

Die zitronige Hollandaise in zwölf kleine Gläser füllen (z. B. Einmachgläser, die ihr auch für Desserts verwendet) und die Spargelstangen gestückelt hineingeben. Wer mag, serviert zur Vorspeise etwas Baguette.

Schreibe einen Kommentar