Pork Belly Burnt Ends Rezept

Pork Belly Burnt Ends

Pork Belly Burnt Ends sind nichts für Kalorienzähler. Die leckeren Schweinebauchwürfel mit karamellisierter Kruste sind in den USA der Renner und auch in der deutschen BBQ-Szene tauchen immer mehr Rezepte auf. Eines davon gibt´s heute bei kochen-mit-butter.de.

Zutaten:

  • Ca. 2 kg Schweinebauch ohne Rippen (Fettanteil darf nicht zu hoch sein!)
  • BBQ Dry-Rub
  • 75 g Rohrzucker
  • 100 g Ahornsirup
  • 75 g Butter
  • 250 g BBQ-Soße (geschmacklich passend zum Rub wählen!)

Zubereitung:

Von dem Stück Schweinebauch müssen Knorpel, Haut und überschüssiges Fett entfernt werden. Dann das Schweinefleisch in Streifen schneiden und davon wiederum Stücke abschneiden. Das Ergebnis sollten rund vier bis fünf Zentimeter große Würfel sein.

Fleischwürfel würzen

Fleischwürfel in eine feuerfeste Auflaufform geben und nach Belieben mit eurem favorisierten BBQ Dry-Rub (Trocken-Gewürzmischung) bestreuen. Hier gibt es keine Vorgaben. Ob ihr das Dry-Rub selbst zubereitet oder eine gekaufte Version verwendet, bleibt euch überlassen. Wichtig ist: Nicht sparen bei der Gewürzmenge! Vermischt die Fleischstücke gründlich mit dem Rub, bis die Oberflächen rundum gewürzt sind.

Die erste Smoker-Phase – räuchern

Würfel auf den Rost des Smokers legen und bei 120°C rund 2 bis 2,5 Stunden (je nach Würfeldicke) bei indirekter Hitze räuchern. In der Zwischenzeit die Auflaufform auswaschen. Nach der Räucherzeit gebt ihr die Schweinebauch-Würfel wieder dort hinein. Duftet jetzt schon herrlich! : )

Die zweite Smoker-Phase – karamellisieren

Jetzt Rohrzucker drüberstreuen und mit Ahornsirup beträufeln. Zum Schluss Butterflocken auf dem Fleisch verteilen. Auflaufform mit Alufolie abdecken und die Pork Belly Burnt Ends für weitere 90 Minuten indirekt grillen. Diesmal bei 130°C.

Die dritte Phase – der Feinschliff

Form vom Grill nehmen. Alufolie entsorgen und das Fleisch mit ordentlich BBQ-Soße vermengen. Auch hier wird nicht gespart. Die Pork Belly Burnt Ends sind fast fertig, was noch fehlt, ist der Feinschliff. Dazu die Auflaufform nochmals 15-20 Minuten auf den Grillrost stellen, aber der Deckel bleibt diesmal offen. Ich wünsch euch viel Freude beim Schlemmen, denn das Ergebnis ist der Hammer!

Übrigens habe ich diese Rezeptidee im YouTube-Channel von 0815BBQ entdeckt und leicht geändert. Das Original:

Schreibe einen Kommentar