Omas Honigplätzchen – schnell gemacht und unwiderstehlich

Honigplaetzchen

Seid ihr schon am Backen für die Adventszeit? Ich habe vor ein paar Tagen meine Rezepte durchstöbert und eine Variante für „spitzenmäßige“ Honigplätzchen entdeckt – mit dieser Beschreibung hab ich das Ergebnis beim letzten Backmarathon gekennzeichnet. Vielversprechend!

Zutaten:

  • 1 Ei
  • 1 Pack Vanillezucker
  • 1/3 Tasse Zucker
  • 2 3/4 Tassen Mehl
  • 2/3 Tasse Honig
  • 1/3 Tasse Margarine (weich)
  • Prise Salz
  • 1 TL Backpulver

Zubereitung:

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und miteinander vermischen. Am besten mit den feuchten Zutaten anfangen und nach und nach die trockenen dazu. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig kräftig kneten. Ihr könnt auch gleich alles auf die Arbeitsfläche geben und direkt verkneten – wie es euch lieber ist und einfacher von der Hand geht. Teig 30 Minuten kühlen.

Teig auf der bemehlten Arbeitsplatte ausrollen. Darauf achten, dass er nicht zu dünn wird – 0,5 Zentimeter dürfen es gern sein. Plätzchenförmchen in etwas Mehl stecken und dann Honigplätzchen ausstechen. Auf ein Backblech verteilen und etwa acht Minuten bei 190 Grad Celsius (Ober-/Unterhitze) backen – womöglich etwas länger.

Verzierungen sind nach Lust und Laune erlaubt. Manche verteilen Zuckerguss auf Honigplätzchen, andere Schokoguss oder Puderzucker. Experimentiert!

Kennt ihr Honigplätzchen?

Mir geht bei diesem traditionellen Geschmack das Herz auf : ) Kennt ihr diese Plätzchen-Variante und gibt es bei euch Besonderheiten? Ich freu mich über Kommentare!

In meiner Rezeptsammlung findet ihr viele weitere Rezeptideen für Weihnachtsplätzen und praktische Tipps zum Backen.

Schreibe einen Kommentar