Grüne Muffins mit Knobi-Topping und glasierten Möhren

Gruene-Muffins

In gut vier Wochen ist schon wieder Ostern. Verrückt! Ob wir gemeinsam feiern dürfen, steht heute zwar noch nicht fest, aber auf leckere Gerichte müssen wir wenigstens nicht verzichten. Heute gibt es ein schnelles Rezept für grüne Muffins, die sich super als Vorspeise machen.

Zutaten:

  • 1,5 kg frischer Blattspinat
  • 6 Eier
  • 300 g Quark (abtropfen lassen)
  • 150 g Mehl
  • 1 Pack Backpulver
  • 1 TL Salz
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • 250 g Frischkäse
  • 50 g Crème fraîche
  • 1-2 Knoblauchzehen (je nach Größe und Vorliebe)
  • Bund Schnittlauch

für die glasierten Möhren:

  • 250 g junge Möhren
  • 2 EL Butter
  • 1 TL Zucker
  • Prise Salz
  • 75 ml Gemüsebrühe

Zubereitung:

Spinat putzen und im Dampfgarer schonend etwa zehn Minuten dämpfen. Im Dampfgartopf sollten hierfür etwa 0,5 Liter Wasser genügen. Gedämpften Spinat abkühlen lassen, gründlich ausdrücken (sonst werden die Muffins matschig) und fein hacken.

Eier trennen, Eiweiß steif schlagen und zur Seite stellen. Das Eigelb mit dem Rührgerät schaumig schlagen. 150 g Quark, ½ TL Salz und den fertig vorbereiteten Spinat (abgekühlt) dazu geben und pfeffern. Mehl mit Backpulver mischen und in die Spinatmischung rühren. Zum Schluss das Eiweiß luftig locker unterheben. Sollte der Teig zu flüssig sein, könnt ihr noch etwas Mehl dazugeben. In Muffinformen (mit Papierförmchen auslegen) verteilen und im heißen Ofen bei 200 °C rund 15 Minuten backen.

Grüne Muffins krönen

In der Zwischenzeit könnt ihr das Knoblauch-Topping und die Möhren vorbereiten: Schnittlauch waschen und fein hacken, mit Rest Quark, Frischkäse, Crème fraîche, geschälten und gepressten Knoblauchzehen sowie Rest Salz und Pfeffer mischen. Fertig ist das Knoblauch-Topping, das ihr entweder als Creme separat zu den grünen Muffins servieren oder mit einer Spritztülle dekorativ darauf platzieren könnt.

Für die glasierten Möhren wird das Gemüse zunächst geschält. In einem Topf Butter, Zucker und eine Prise Salz erhitzen. Die Möhren darin andünsten, dann mit Gemüsebrühe ablöschen und diese bei geringer Hitze (ohne Deckel) komplett verdampfen lassen. Die glänzenden Möhren bilden einen tollen Kontrast zu den grünen Muffins und runden die Vorspeise geschmacklich ab.

Gutes Gelingen!

Nächste Woche starten wir mit einem Rezept für Fleischfans in die Grillsaison 2021!

Schreibe einen Kommentar