Falsche Hawaii-Schnitzel: Überbackene Schnitzel mit Kohlrabi

Ueberbackene Schnitzel

Heute habe ich eine Eigenkreation für euch: Ein falsches Hawaii-Schnitzel – statt Ananas kommen bei meinem Rezept Kohlrabi für überbackene Schnitzel zum Einsatz. Wir haben dazu Feldsalat und eine selbst gemachte Tomatensauce gegessen. Ein einfaches und leckeres Rezept für jeden Tag.

Zutaten:

  • Putenfilet oder Hähnchenbrustfilet
  • Gewürze eurer Wahl
  • Mehl
  • 2 Eier
  • Paniermehl
  • Rapsöl
  • Kohlrabi
  • Schinkenspeck (fein geschnitten)
  • Zart schmelzender Käse
  • Kirschtomaten

Zubereitung:

Damit die Kohlrabis pünktlich zum Überbacken startklar sind, fange ich damit an: Putzen, schälen, in etwa 1 Zentimeter dicke Scheiben schneiden, in einen Topf legen und mit Wasser bedecken. Kurz aufkochen und dann die Hitze reduzieren – Kohlrabis köcheln bis sie gar sind.

Fleisch panieren und ausbacken

Achtet darauf, dass das Fleisch nicht zu dick ist. Falls ihr beispielsweise Hähnchenbrustfilets verwendet, solltet ihr dicke Fleischstücke längst halbieren. Dann wird das Fleisch zum Panieren vorbereitet:

  • Kalt abbrausen,
  • trocken tupfen,
  • würzen,
  • mehlen,
  • in verquirltem Ei wenden,
  • rundum mit Paniermehl bedecken
  • und gut andrücken.

Weitere Tipps zum Panieren findet ihr in meinem separaten Beitrag. Nach dem Panieren backt ihr die Schnitzel in einer großen Pfanne in reichlich heißem Öl von beiden Seiten goldbraun aus. Die Pfanne darf dabei nicht zu stark erhitzt werden.

Überbackene Schnitzel mit Kohlrabi zubereiten

Schnitzel auf ein Backblech mit Backpapier legen, jeweils mit einer Scheibe Kohlrabi belegen, darüber etwas Schinkenspeck streuen, mit Käsescheiben bedecken und eine halbe Kirschtomate als Dekoration platzieren. Im Ofen überbacken, bis der Käse geschmolzen ist.

Dazu beispielsweise einen Feldsalat und Tomatensauce oder Ketchup servieren. Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar