Cornflakes-Plätzchen – ein schnelles Rezept ohne Backen

Cornflakes-Plaetzchen

Zugegeben: Die Zubereitung von Cornflakes-Plätzchen ist nicht besonders originell. Aber warum komplizierter machen als es sein muss? Ich persönlich mag diese süßen Leckereien, weil sie sich auch mit wenig Zeit selber machen lassen. Und die Kombination aus crunchy und Schokolade ist einfach spitzenmäßig!

Zutaten:

Zubereitung:

Genaue Mengenangaben kann ich keine machen. Ich kauf einfach eine Packung Cornflakes und einige Packungen Kuvertüre und mach dann so viel, bis ich keine Lust mehr habe oder mir der Platz ausgeht ; ) Dabei achte ich darauf, dass jedes Plätzchen genug Schokolade abbekommt. Ansonsten haften die Cornflakes nicht. In einigen Rezepten habe ich von einem Verhältnis von etwa 200 Gramm Cornflakes und 300 bis 350 Gramm Kuvertüre gelesen.

Der kurzen Zutatenliste könnt ihr entnehmen, dass die Herstellung von Cornflakes-Plätzchen ein Kinderspiel ist. Ihr müsst lediglich die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und anschließend in einer Schüssel mit den Cornflakes verrühren bis alle mit Schokolade bedeckt sind.

Dann nehmt ihr einen Ess- oder Teelöffel und portioniert kleine „Pralines“ auf ein Backblech mit Backpapier. Dann einfach erkalten lassen, fertig!

Tipps rundum Cornflakes-Plätzchen

  • Die Kuvertüre vor dem Mischen mit Cornflakes etwas abkühlen lassen. Dann bleiben die Plätzchen kross innen.
  • Wenn ihr es mögt, könnt ihr Vanille zur Kuvertüre hinzufügen.
  • Auch Kerne wie Mandeln oder getrocknetes Obst können Ergänzungen sein.
  • Auch wenn bei Cornflakes-Plätzchen kein Backen nötig ist, greif ich gern zum Backblech, weil ich den Platz in der Küche damit effizienter nutzen kann. Ich mach meistens eine größere Menge davon (Cornflakes-Plätzchen halten sich lang) und alles passt mir nicht auf die Arbeitsfläche. Ihr könnt aber genauso gut Tabletts nehmen oder einfach die Arbeitsplatte mit Backpapier auslegen.
  • Kalte Cornflakes-Plätzchen trocken und kühl lagern oder verschenken : )
  • Keine Lust auf klassische Cornflakes? Die Regale im Supermarkt halten zahlreiche Alternativen bereit! Wie wäre es mit Vollkorn-Flakes oder Dinkel-Crunchys?

Ideen zum Arrangieren

Optisch können Cornflakes-Plätzchen super mit anderem Gepäck mithalten. Sie sehen aus wie aufwändig zubereitete Pralinen, obwohl die Zubereitung extrem fix klappt. Ich mach meistens zweierlei: Eine Ladung mit Zartbitterschokolade und eine mit weißer Kuvertüre. Ich habe auch schon eine Variante gemacht, wo ich die jeweils andere Schokoladensorte zum Dekorieren verwendet habe:

  • Ist die Kuvertüre noch flüssig, könnt ihr mit einer Gabel Kleckse und Schlieren aufbringen. Dafür berührt ihr die Cornflakes-Plätzchen nicht, sondern macht einfach schwungvolle Handbewegungen mit der schokoladenbedeckten Gabel.
  • Ich lass die Plätzchen dafür auf dem Backpapier direkt nebeneinander liegen. Dann „erwische“ ich mit wenigen Handbewegungen möglichst viele Plätzchen.

Zudem könntet ihr zwei- oder gar dreierlei dunkle Schokoladen nehmen wie beispielsweise Vollmilch, Zartbitter und eine ganz dunkle Bitterschokolade. Sieht auf dem Plätzchenteller sicherlich schick aus.

Weitere Anregungen für die heimische Weihnachtsbäckerei:

Schreibe einen Kommentar